Neue Kennzahlen für eine neue Ära

Was ist der Gesellschaft wichtig?

Wie Sie Prioritäten setzen für Ihr Wohlergehen – mit bewusster Orientierung oder unbewusst durch die Umgebung fremdbestimmt – war Thema des letzten Beitrags.

Dies vorausschauend für große Gemeinschaften zu tun, scheint Sache “der Politiker”. Aber ist das gut? Zufriedenheit darüber zumindest hört man selten.

Abgesehen von der allgemeinen Undankbarkeit gegenüber Menschen, die das Vertreten zu ihrem Beruf (oder engagierten Feierabendbeschäftigung) gemacht haben, gibt es dabei ähnlich grundlegende Herausforderungen wie bei individuellen Prioritäten.

Woran wollen wir Wichtigkeit festmachen?

Soll unser allseligmachender Maßstab für Entwicklung, Wachstum, Fortschritt, Wohlergehen oder gar “Erfolg” politischer Maßnahmen wirklich weiterhin die Höhe des althergebrachten Bruttoinlandsprodukts (BIP) sein? Gross Domestic Product, GDP, als Internationale Konstante für Wohlergehen?

Davor warnt der junge niederländische Autor Rutger Bregman in seinem 2016 veröffentlichten Buch Utopien für Realisten und plädiert im gleichnamigen Kapitel 5 vehement für Neue Kennzahlen für eine neue Ära. Streng genommen waren die bisher etablierten Parameter für “Erfolg” noch nicht einmal ihrer Konzeption entsprechend aussagekräftig (eingesetzt) für vergangene Jahrzehnte. Aber selbst wenn das BIP nicht explizit entwickelt worden wäre zur Leistungsbeurteilung einer Schwerindustrie im Kriegszustand vor 80 Jahren: Wir brauchen einen weiteren Blick als nur eine einzelne Kennzahl wie das BIP oder die angestrebte Gehaltshöhe, um Prioritäten zu setzen.

Fast schlimmer, als gar keine Überlegungen zu Zielsetzungen anzustellen ist es, sich auf das Falsche zu stützen wie Vereinfachungen bis hin zu scheinbaren Fakten à la: “Wenn das BIP steigt, geht es für die Bevölkerung aufwärts. Also müssen wir alles tun, um das BIP zu erhöhen. (Und dafür müssen halt Opfer wie ein weiteres Stück Regenwald gebracht werden!)”

Aus einer Messung des Nationaleinkommens kann kaum auf das Wohlergehen eines Landes geschlossen werden.

Die Messungen des Nationaleinkommens unterliegen dieser Illusion und dem daraus resultierenden Missbrauch, vor allem da sie Fragen betreffen, die im Mittelpunkt der Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden gesellschaftlichen Gruppen stehen, in der ein Argument umso wirksamer ist, je stärker es vereinfacht wird.

Simon Kuznets 1962, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften 1971

Auch wenn weitere Ausführungen nicht mehr ganz der sorgfältigen Recherche des ersten Drittel des Werkes entsprechen, liefert Rutger Bregman spannende Zitate aus dem Mund des “Erfinder des Bruttosozialproduktes” Simon Kuznets. Auch wenn er über gesellschaftliche Orientierung spricht, gilt letztendlich das gleiche für die meisten Zielsetzungen – im eigenen Leben und beim Lenken von Unternehmen. Eine Kennzahl allein ist eine dürftige Grundlage und sollte nicht zur Diktatur werden – schon gar nicht, wenn sie anders genutzt werden als für den ursprünglichen Anwendungszweck. Je größer das Populistische Potenzial in der Debatte ist – im Freundeskreis, in der Firma, in der Gesellschaft– desto mehr lohnen sich ein paar Schritte zurück, Bewusstmachung eigener Werte und ein respektvoller Austausch mit Menschen, die vielleicht andere Ziele haben. Alten Ziffern hinterherlaufen ist vergleichsweise einfach. Und so fatal, wie unüberlegt den Lebensstil des Nachbarn zu kopieren. Auch als Gesellschaft sollten wir uns bewusst entscheiden. Für eine Investition: die Entwicklung von differenzierten, besseren, bewussteren Masstäben.

Also, woran wollen wir Wichtigkeit festmachen?

Gelungene Prioritäten orientieren sich an Werten, bedürfnisorientierten Zielen, und entwickeln sich vor allem im konstruktiven Dialog.

Auch da hilft Ihnen, Ihrer Nachbarschaft oder Ihrer Belegschaft gerne Coaching Hamburg Harburg 😉

Braucht es doch mal ein paar mehr Daten für einen schnellen vergleichenden Überblick, klären Sie erst Ihre genaue Fragestellung und Ziele (ja, gerne wieder mit einem Coaching) und wenden Sie sich dann an den Wirtschaftsökonomen Ihres Vertrauens. Nicht dass Sie, wie in obiger Grafik, aus der Anzahl der produzierten Zielfernrohre auf die Kapazität zur Behandlungskompetenz bei ernsten Gesundheitsthemen oder die Qualität unserer Küstengewässer schließen wollen (oder was auch immer uns das BIP über heutige Anliegen der Gesellschaft eben nicht verrät).

The welfare of a nation can scarcely be inferred from a measurement of national income.

Simon Kuznets, the creator of GDP, in 1962.

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search