Nikolaus oder Knecht Ruprecht?

Zuckerbrot oder Peitsche?

Wie vereinbaren Sie für sich Ziele und Belohnungen?
Wie handhaben Sie es in Ihrem Unternehmen?

Was ist für Sie das optimale Vorgehen als Führungskraft?

Ist es mehr das gutmütige Mitgefühl, das Wahrnehmen des Gegenübers und seiner/ ihrer Bedürfnisse, die zu Zuwendung führt wie beim barmherzigen Bischoff Nikolaus von Myra? Oder geht es um klare, für alle objektiv nachvollziehbare Zielvorgaben – wie vor ein paar Tagen die geputzten Stiefel – ohne die traditionellerweise keine Füllung mit Süßigkeiten erfolgt?

Schon erstaunlich, welche Themen unser Brauchtum so mal eben nebenbei anklingen lässt!

In diesem Sinne eine besinnliche Adventszeit!

 

PS: Für Neugierige: Der volle Text von “Knecht Ruprecht” von Theodor Storm im vorletzten Jahrhundert ist nicht nur kulturhistorisch spannend, sondern auch bezüglich des immer noch wirksamen Bildes des preußischen Erziehungsideals, Ansporn und traditioneller Tugenden. Für mich war es eine echte Überraschung.

Hier geht es zum verwandten Beitrag der Wintersonnenwende.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Talente nutzen!