Fridays – My business?

Klima-Streik 20.9.19, auch in Hamburg. Ich bin sehr gespannt, was ich da erleben werde!

Auf jeden Fall finde ich immer wieder (s. News) die Dynamik toll, die Greta Thunberg und andere Klimaaktivisten entfacht haben. Von einer kleinen Idee zu so einem Weltthema, dass nur “Greta” in der Suchmaschine schon in der ersten Zeile zu Nachrichten führt, die keine 8 Stunden alt sind. Wenn das nicht mal ein Wachsen einer Vision ist!

Das ist einer der Gründe, warum die Streiks morgen für mich tatsächlich ein Thema für eine Seite über Business Coaching sind. Denn ohne große Visionen und Hoffnung kann man auch einen Wochenplan schreiben oder soziale Konflikte versuchen, rein über ein Regelwerk lösen zu wollen.

Der andere gewichtige Grund ist, dass ich Erfolg nur dann für langfristig möglich halte, wenn die ganze Person sich damit beschäftigt, idealerweise dahinter steht. Deswegen gehört für mich zu einem beruflichen Engagement auch immer ein moralisch-ethisches. Dafür gehört für mich persönlich definitiv der Umweltschutz. Wir haben nur diese eine Erde und wollen als Menschen auf ihr gut leben.

Ganz allgemein finde ich als Haltung für nachhaltiges Business Coaching eine Auseinandersetzung mit Werten wichtig. Wie bei so vielem ist diese Anfangsmotivation als erster Schritt wichtiger als der garantierte Erfolg oder der fertige Lösungsweg. Selbst wenn ich nicht immer erfolgreich meine eigenen Ansprüche erfülle, tatsächlich auch ins Flugzeug steige etc., selbst wenn ich nicht mein gesamtes Leben einem einzigen Thema verschreibe, die Beschäftigung mit Werten und Überzeugungen halte ich für einen zentralen Baustein. Bereitschaft zur Auseinandersetzung hat einerseits mit Wachstum zu tun, zum anderen mit Optimierung, und mit Authentizität und Einsatz. Verbiege ich mich dauerhaft, verliere ich damit Kraft, die stattdessen in z.B. beruflichen Fortschritt fließen könnte.

Und für die richtige Balance von weitem Blick und Fokus ist wiederum Coaching als Technik hilfreich. Finden Sie Ihren eigenen Weg zwischen Idealismus und praktischer Umsetzung, zwischen Engagement und Ruhepausen – Unterstützung gibt es hier, Freitag und an anderen Tagen auch!

 

 

Fridays – non of my business?
Or not businesslike enough?
To be successful in the long run, I am convinced you have to be open to engage with all your heart. Even if that means you ask your boss for an hour off for protest if that is what is important to you, or I post a political pladoyer on my German website. Luckily, especially with this topic of vision and ethics there are quite nice parallels of the Fridays for Future movement and the momentum helpful in coaching sessions. Much more than with surgery. But there, I would not have been able to take an hour off for such a “luxury” as protest. Maybe that’s another aspect why it was a great decision to create another career for myself… So keep going with your dreams, regardless if they involve effective Friday campaigning or enjoyable working days!
Recent Posts

Start typing and press Enter to search